Architektur und Kunst - Zusammenhang und Abgrenzung

Die Begriffe Architektur und Kunst sind eng miteinander verbunden. So findet sich in dem Wort Architektur bereits eine Andeutung auf die Kunst. Der Wortteil "tektur" kommt ursprünglich aus dem altgriechischen und wurde aus tékton abgeleitet, was so viel wie Baumeister oder Zimmermann heißt. 


Jedoch hat sich der Begriff mit der Zeit vielfach verändert und weiterentwickelt und zur Vieldeutigkeit der Interpretation und Wortbestimmung beigetragen und kann gleichwohl als Kunst oder Technik verstanden werden. So haben sich mit der Zeit für Architektur verschiedene Definitionen herausgestellt, die vom einfachen Bauen über die Wissenschaft vom Bauen bis hin zur Baukunst reichen und dem Architekten je nach Wortsinn und Definition mal mehr und mal weniger an den Kunstbegriff angliedern.

Die Architektur ist seit jeher mit der Menschheit verknüpft und beschreibt grob die menschliche Beschäftigung mit dem Erstellen von Gebäuden. Dieser Begriff wird allerdings sehr weiträumig verstanden und umschreibt nicht nur das Bauen selbst, sondern die funktionale Gestaltung von Gebäuden und Wohnungen, das kreative Gestalten und die Auseinandersetzung des Menschen mit dem von ihm geplanten und geschaffenen Raum und dessen Integration in die Umwelt und deren Wechselwirkung mit Zeit und Objekt. 

Der Mensch und die Architektur sind eng miteinander verwoben und im weitesten Sinne besteht die Architektur so lange, wie der Mensch selbst. In der Architektur lebt der Mensch seine Kreativität aus und verwirklicht die eigenen Ideen und Visionen. Eine allgemeingültige einfache Definition des Begriffes Architektur gibt es somit nicht, vielmehr beschreibt eine Definition nicht zuletzt auch den Standpunkt und Meinung bzw. Werte derjenigen Person, die die Definition verfasst und zeigt, wie sehr der Begriff von Geltungsmacht und kontroverser Diskussion bestimmt ist. Eine Eingrenzung hat somit auch immer ein bestimmtes Ziel vor Augen. Ob also die Architektur als das simple Schaffen von Räumen und Gebäuden ist oder sich ob ihrer gestalterischen Aspekte davon untterscheidet, liegt letztlich an der Sichtweise des Betrachters.

Die Verwendung von Gold in der Kunst und Architektur

Gold ist einer der ältesten Rohstoffe der Welt. Seit eh und je begehrt in jeder Form als Goldbarren, Münze oder in Form von Goldschmuck. Gold ist ein Statussymbol, dass ständig in der künstlerischen Gestaltung und auch in der gestaltenenden Architektur Verwendung findet. In Russland werden beispielsweise fast alle Kirchturmspitzen mit Blattgold aus echtem Feingold vergoldet. Blattgold als Feingold findet auch bei der Vergoldung von Bilderrahmen Anwendung. Viele Künstler verwenden Gold auch bei der Gestaltung von Kunstwerken. Ein Münchner Künstler musste  vor einiger Zeit sogar den Goldankauf München aufsuchen, weil er zu viel Gold verbraucht hatte und akuter Finanzbedarf bestand. Gold ist ein vielseitiges Edelmetall, dass Menschen aller Länder und Herkunft begeistern. Nicht nur als klassischer Goldschmuck findet Gold seine Anwendung sondern auch auf allen Gebieten der Architektur und der Kunst.

Privatkredit

Im deutschen Bankwesen ist es für Selbständige ohne Einkommensnachweis (genauso wie für Hausfrauen oder Arbeitslose) oft schwierig, sich für einen Kredit oder ein Darlehen zu qualifizieren. Das gleiche gilt für Antragsteller mit negativer Schufa-Auskunft.

Die einzige Alternative in dieser Situation ist oft ein Privatkredit. Ein Privatkredit in seiner herkömmlichen Form kommt oft aus dem Familien- und Freundeskreis. Manchmal kann oder will man diese Alternative aber nicht nutzen.

Ein Darlehensantrag bei einem privaten Kreditgeber könnte einen Versuch wert sein. Ein privater Kreditgeber ist gewöhnlich eine Person (oder Gesellschaft), die aus persönlichen Gründen und nach eigenem Gutdünken Kapital an Privatpersonen verleiht. Entweder erhofft der Darlehensgeber einen besseren Gewinn aus der Kapitalverleihung als bei einer anderweitigen Geldanlage, oder er möchte ein bestimmtes Projekt unterstützen und mit investieren.

Private Darlehensgeber können entweder über Inserat oder auf entsprechenden Webseiten online gefunden werden. Um ein privates Darlehen von einem fremden Kapitalgeber zu erhalten, ist es die Aufgabe des Antragstellers, den Kreditgeber von seiner Kreditwürdigkeit - und/oder von der Kreditwürdigkeit des zu finanzierenden Projektes - zu überzeugen. Die Darlehenskonditionen sind der Absprache von Darlehensnehmer und Darlehensgeber überlassen - der Darlehensnehmer sollte sich jedoch unbedingt vor den sogenannten "Kredit-Haien" hüten.